Rainbow Jello Wackelpuddingkuchen – Regenbogentorte perfekt für Kindergeburtstage

Ich wollte diese kunterbunte Wackelpuddingtorte in Regenbogenfarben schon ganz lange einmal ausprobieren, nun bot sich endlich die Gelegenheit dazu :)

Kinder lieben die knallbunten Farben und optisch macht diese Torte an Kindergeburtstagen oder anderen Anlässen einiges her und das Beste daran, ihr benötigt nicht mal einen Ofen, ein Kühlschrank reicht vollkommen ;)

Jello Regenbogentorte

Hier das originale englische Rezept „Rainbow Jello Mold„. Ich habe etwas bei der Zubereitung variiert, aber dazu unten mehr.

Die Torte besteht aus unterschiedlichen Farbschichten mit je einer undurchsichtigen Zwischenschicht mit Joghurtanteil dazwischen, die nach und nach aufgegossen werden und zum Schluß diesen lustigen Regenbogen ergeben.

Ihr benötigt das originale Jello aus USA, könnt aber auch herkömmliche „Fertigwackelpuddigmischungen“ nehmen und ggf. etwas Lebensmittelfarbe untermischen. Ich hatte Glück und einen Internet-Importeur gefunden, der fast alle Jello Farben, außer Grün hatte.

Rezept für eine rechteckige Torte (große Brotbackform oder Kastenkuchenform)

  • Je 1 Päckchen Jello in Grape, Berry Blue, Lemon, Orange, Strawberry und 2 Päckchen in Cherry.
  • 1-2 Fruchtzwerge je nach Belieben
  • Genügend kochendes Wasser
  • Rapsöl

Zubereitung:

  • Ihr benötigt ein paar hitzebeständige Gefäße (mit mind. 250ml Fassungsvermögen) für die Jellos und noch eines zusätzlich (welches ihr immer nach Gebrauch abwascht), indem ihr die Joghurtvariante anrührt. Für das doppelte rote Cherry Jello ein 500ml Gefäß und einen Meßbecher.
  • Ihr benötigt einen Küchenwecker und insgesamt ca. 3h Zeit, in welcher ihr im 15 Min. Takt verfügbar sein solltet, um die weiteren Schichten anzugießen. Am besten ist es, wenn ihr den Wackelpuddingkuchen am Tag vorher zubereitet, da er über Nacht im Kühlschrank gut durchgelieren sollte.
  • In der amerikanischen Anleitung ist immer von Cups die Rede, auf meinen Jellopackungen mit deutscher Anleitung, die hinten aufgeklebt war, war die Anweisung eine Packung Jello mit 240ml kochendem Wasser anzurühren. Das hat soweit auch gut geklappt.
  • Ich habe im Gegensatz zur englischen Anleitung nicht alle Farben gleichzeitig angerührt, sondern anfangs nur 2 Farben angerührt und immer wenn ich eine Farbe verarbeitet hatte die nächste Farbe (+ Joghurtvariante) angerührt, so dass die folgende Farbe immer etwas Zeit hatte um abzukühlen.
  • Ich habe im Gegensatz zur englischen Anleitung, die Joghurtvariante nicht extra abkühlen lassen, sondern wie die durchsichtigen Jello Schichten auch normal als Schicht gegossen.

  1. Ölt eine große Brotback- oder Kastenkuchenform gut ein oder verwendet Trennspray.
  2. Leert das Grape Jello in ein Gefäß und rührt es mit 240ml kochendem Wasser mind. 2 Min an. Das gleiche macht ihr mit dem Berry Blue Jello.
  3. Nun nehmt ihr ca. die Hälfte des Grape Jellos ab und gießt es in das zusätzliche Gefäß und rührt mit einem Schneebesen ca. 1-1,5 TL Joghurt (in meinem Fall Fruchtzwerg) darunter, bis es milchig wird und nicht mehr flockt.
  4. Nun gießt ihr das durchsichtige Grape Jello als erste Schicht in die Form und stellt die Form für mind. 15 Min in den Kühlschrank, bis die erste Schicht so stark geliert hat, dass sie eine weitere Schicht trägt. Die Kunst ist es den richtigen Zeitpunkt zu treffen. Dieser variiert je nach Kühlschrank immer ein bisschen. Das Jello darf nicht mehr zu weich sein, sonst trägt es nicht, aber auch nicht zu hart, sonst verbindet es sich nicht mehr mit der nächsten Schicht. Ihr könnt mal versuchen leicht mit dem Fingen auf die Schicht zu drücken, wenn ihr einen leichten Abdruck seht ist es gut genug für die nächste Schicht.
  5. Nun leert ihr (oder verteil mit einem Löffel) die milchige Grape Schicht vorsichtig auf die untere Schicht, nicht zu punktuell, sonst bricht die Schicht evtl. und verteilt diese durch leichtes Schwenken gleichmäßig. Wieder alles für 15 Min. in den Kühlschrank. 
  6. In der Zwischenzeit auch aus dem Berry Blue eine milchige Joghurtvariante anrühren, wie oben beschrieben.
  7. Die nächste Farbe Lemon mit kochendem Wasser anrühren und eine milchige Variante herstellen.
  8. Nach den 15 Min. wieder die Gelierprobe machen und das durchsichtige Berry Blue als nächste Schicht auffüllen. Wieder 15 Min. kühlen.
  9. Mit allen Farbe immer eine durchsichtige und eine milchige Schicht nach dem gleichen Prinzip  herstellen, angießen und gelieren lassen. Vom letzten Cherry Jello die doppelte Menge verwendet und ebenso angießen, hier kann die Gelierdauer aufgrund der doppelten Menge auch doppelt so lange dauern, also ca. 30 Min im Kühlschrank.
  10. Nun die Kuchenform über Nacht im Kühlschrank lassen, damit die Jello Torte richtig Durchgelieren kann.
  11. Am nächsten Tag, die Form kurz in ein warmes Wasserbad stellen, dass der Rand des Jello wieder etwas weich wird und es sich besser als der Form stürzten läßt.
  12. Einen großen Teller oder ein Brett drunter und die Jellotorte herausstürzen.
Jello Regenbogentorte

Guten Appetit

 


Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!

Advertisements