Repair it! Reparieren statt Wegschmeißen…

Hallo ihr Lieben,

Nachhaltigkeit ist dieser Tage ein Schlagwort, dass in aller Munde ist.

Ressourcen schonen, statt endlos Ressourcen zu verbrauchen ist wichtig und sinnvoll, gerade in Zeiten in denen diese immer knapper werden.

Im krassen Gegensatz dazu werfen einige Modeketten immer billigere Produkte in immer kürzeren Abständen auf den Markt, was zu Lasten aller geht…

Doch jeder kann seinen (kleinen) Beitrag leisten. Ich bin z.B. großer Fan von 2nd-hand, das fing bereits vor den Kindern an, aber auch Reparieren anstatt gleich wegzuwerfen schont Ressourcen, egal ob bei Kleidung oder Gerätschaften. Das wusste schon meine Oma, die man regelmäßig beim abendlichen Sockenlöcherstopfen erblickte ;)

Diese Einstellung kehrt vermehrt in die Köpfe zurück und so sprach mich letztens ein Kollege an, ob ich ihm nicht einen kleinen Gefallen tun könnte, denn seine Lieblingsjeansjacke war an den Seitentaschen mehr als ausgerissen und ob man da noch etwas „tun könnte“ ;)

Ich nahm mich der Sache gern an, vor dem Hintergrund dass der „Vintage-Look“ ja derzeit im Trend ist und die Jackentaschen nicht mehr aussehen mussten wie neu.

Über dem Tascheneingriff klaffte ein großes Loch und auch unten war der Stoff schon sehr dünn geworden. Zuerst hatte ich einen Flicken im Auge, aber das wäre technisch etwas schwierig geworden.

So schnappte ich mit den noch intakten Taschenbeutel und verwendete diesen quasi als Flicken. Im Internet hatte ich eine guten Tipp entdeckt, der besagte; mit einem genähten Zick-Zackstich einfach die ausgefransten Ränder abnähen und im selben Zuge die Tasche als Grundlage benutzen.

Gesagt getan, das Ergebnis könnt ihr hier sehen. Der „Used-Look“ ist sicherlich noch vorhanden, aber die Taschen werden nicht weiter ausreißen und somit mögen der Jacke noch ein paar gute Jahre beschieden sein.

Liebe Grüße

Bianca


Ein weiteres Feld findet seine Vollendung :)

https://antetanni.wordpress.com/2022/01/15/bingo-antetanni-ruft-zur-linkparty-auf/#more-56282


Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde! Auf etwaige Werbeeinblendungen auf dieser Seite habe ich weder Einfluss, noch verdiene ich damit Geld, diese gehen ausschließlich auf WordPress zurück.

Werbung

8 Gedanken zu “Repair it! Reparieren statt Wegschmeißen…

  1. Super gemacht. Und das erinnert mich, dass hier eine Jeans meines Mannes liegt, die (erneut) ausgerissen ist. Mal gucken, was ich noch retten kann…
    Liebe Grüße
    Anita

    1. Danke dir, liebe Anni, bestimmt; wie ich deine Künste kenne, kriegst du da bestimmt etwas hin ;)
      Liebe Grüße
      Bianca

  2. Liebe Bianca,
    toll gemacht! Ich hab auch noch eine kurze Jeans von mir oben liegen…
    Bei deinem Bingo fragt man sich, was du in der zweiten Jahreshälfte geplant hast 😉 Ich nehme sofort wieder zurück, dass ich gesagt hab, ich hole auf!
    Viele liebe Grüße
    Nanni

  3. Liebe Bianca,
    da hast du absolut Recht, es landet viel zu viel im Müll. Oft kann man ja auch noch viele Dinge weiter verwenden. Finde ich klasse das du dich ans reparieren gemacht hast. 😁 Die Jacke sieht wieder super aus und kann weiter benutzt werden. 👍

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte
    Andrea 🍀

  4. Du bist wirklich eine Gute und reparierst sogar für Kollegen, liebe Bianca! Sieht tol, aus und die geliebte Jacke wird noch lange getragen werden….
    Ganz liebe Grüße an Dich von Katrin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.