Jetzt wird es hot: Chillis einfach und schnell verarbeiten

Dieses Jahr war bei uns ein scharfes…

Nachdem die Früchte der Obstbäume leider fast alle Opfer des Spätfrostes wurden und es dem meisten (mediterranen) Gemüse einfach viel zu feucht war im Sommer, haben uns nur die Chillis die Stange gehalten… und das richtig, denn diese sind feurig scharf geworden :)

Leider gehören die meisten Freunde und Familienmitglieder nicht gerade der „hotten“ Sorte an und da ich die Schotenschwemme gern verarbeiten wollte, habe ich mich mal etwas schlau gemacht, wie das schnell und einfach geht…

Zur Wahl stand:

  • Trocknen
  • Einfrieren
  • In Öl einlegen

Das letztere ist es dann geworden, denn wir lieben die Mittelmeerküche.

Dabei habe ich ein Chilli-Öl hergestellt, dass sich wunderbar zum Schärfen von Pizza oder Pasta eignet. Die restlichen Schoten habe ich als Ganzes eingelegt, quasi wie Anti-Pasti.

Zubereitung: Chilli-Öl

  • Eine Handvoll Chillischoten (hatte hier ca. 5 Stück auf eine Flasche mit 0,3l)
  • Hochwertiges Olivenöl (Zum Auffüllen)

Die Chillis putzen und wer es weniger scharf mag, aufschneiden und von den Kernen befreien, denn diese enthalten die meiste Schärfe.

Tipp: Bitte zieht euch Gummihandschuhe über, denn die Schärfe bleibt, selbst nach mehrmaligem Händewaschen, an den Fingern haften und wer schon einmal seine Kontaktlinsen mit „Chilli-Fingern“ eingesetzt hat, der vergisst das so schnell nicht mehr ;)

Nun schneidet ihr die Chillis in kleine Stücke oder Ringe und gebt diese in eine Flasche.

Den Rest füllt ihr mit hochwertigem Ölivenöl auf und lasst das Ganze mindestens zwei Wochen durchziehen.

Die Chillis können anschließend entweder abgeseiht werden oder ihr lasst diese für die Optik drin.

Zubereitung: Eingelegte Chillis

  • Anzahl der Chillischoten so wählen, dass das Glas dicht gepackt ist (vorher mal ausprobieren)
  • Hochwertiges Olivenöl (zum Auffüllen)
  • Wasser
  • 1-2 EL Weißweinessig
  • 1EL Zucker
  • 1TL Salz
  • Kräuter wie Rosmarin, Dill, Basilikum (optional)

Die Chillis putzen und wer es weniger scharf mag, aufschneiden und von den Kernen befreien. Ihr könnt die Kerne auch drinnen lassen, nur das Aufschneiden ist wichtig, um Luftblasen beim Einlegen zu vermeiden.

Nun nehmt ihr euch einen Topf gebt die Schoten hinein und bedeckt diese mit etwas Wasser. Dazu kommt noch ca. 1-2 EL Weißweinessig und ein EL Zucker und ein TL Salz.

Das Ganze lasst ihr ein paar Minuten köcheln und füllt anschließend nur die Chillischoten in ein Einmachglas um. Dieses wird je nach Gusto noch mit mediterranen Kräutern bestückt und zum Schluss Randvoll mit Olivenöl aufgefüllt.

Diese Chillis am besten ebenfalls paar Tage Durchziehen lassen und dann entweder so genießen oder zu Käse oder Schinken reichen ;)

Viel Spaß beim Einmachen und Genießen.

Eure Bianca

Verlinkt bei

https://lieblingstuecke.blogspot.com/
https://handmadeontuesday.blogspot.com/
https://creativsalat.de/
https://freutag.blogspot.com/

Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde! Auf etwaige Werbeeinblendungen auf dieser Seite habe ich weder Einfluss, noch verdiene ich damit Geld, diese gehen ausschließlich auf WordPress zurück.