Welches Kostüm hättens denn gern zu Fasching…? Prinzessin! Einhorn! Noch besser – Einhornprinzessin!

Werbung, unbeauftragt

… so oder so ähnlich lautete meine diesjährige Fragestellung zum Thema Faschingskostümwunsch an meine beiden kleinen Damen.

Einhornprinzessinnen sind natürlich keine „gewöhnlichen“ Prinzessinnen und deshalb geht auch kein „Kleid von der Stange“ und Mama „durfte“ nähen ;)

Ja, wir sind nun auch in der „Rosa – Lila – Bausch – Glitzer – Tüll – Phase“ angekommen. Diejenigen mit Mädchen werden sie vermutlich auch kennen, denn ich habe mir sagen lassen, fast alle Mädchen durchlaufen sie früher oder später einmal ;)

Ich verkleidetet mich früher am liebsten als Pipi Langstrumpf oder Indianer zu Fasching, aber das ist vermutlich mittlerweile „aus der Mode“…

Nun ja, Fasching, auch so ein „besonderes“ Thema. Feiern, Umzüge oder dergleichen gibt es ja derzeit nicht und deshalb wird nur zuhause verkleidet, aber das wollte ich den beiden nicht nehmen, also habe ich mir mal wieder etwas einfallen lassen, womit die „Rosa – Lila – Bausch – Glitzer – Tüll“ Herzen zufrieden zu stellen waren ;)

Neugierig? Dann mal los…

ZUR HERSTELLUNG HABE ICH FOLGENDES VERWENDET:

  • Stoff: Oberstoff und Futterstoff, beide Jersey – Winterelfe – Wildblume – abby and me
  • Lila und Weißer Tüll
  • Garn: Passendes Nähgarn
  • Nadel: Jerseynadel
  • Nähmaschine, Overlock und Coverlock

HERSTELLUNG

Als Schnittmuster habe ich diesmal keine Arabella genäht, sondern etwas Neues ausprobiert, da es mir die zuckersüßen Fotos auf der Seite von LLK so sehr angetan hatten. Der Schnitt nennt sich Lienz und ist einfach nur bezaubernd.

Unter dem angeschnittenen Überrock spickeln 4 Lagen Tüll hervor und unten drunter gibt es nochmal einen Unterrock. Das schreit also geradezu nach „Baaaausch mich“ :)

Ich war froh, dass meine Maschine die insgesamt 8 Lagen Stoff gepackt hat, denn die Röcke sind gerafft und das Oberteil ist auch zweilagig, sprich gefüttert…aber dazu später mehr.

Der Schnitt sieht eigentlich Webware vor, aber das Lieblingsstöffchen der Mädels (mit den Einhornprinzessinnen) war nun mal aus Jersey, aber auch des stellte zum Glück kein allzu großes Problem dar.

Ich habe lediglich das Rückenteil angepasst, denn dieses sah in der Ursprungsversion eine Knopfleiste vor und die Rockbahnen, habe ich am Stück gelassen. Beim Rückenteil habe ich an der Innenkante, dort wo die Knopfleiste vorgesehen war, einfach die NZG weggenommen und alles im Bruch zugeschnitten.

Der Rock besteht aus einem Unterrock (dieser ist aus Jersey, wie das Oberteil) aus 4 Lagen Tüll und einem schräg darüber drapierten Überrock, ebenfalls aus Jersey.

Den Saum habe ich mir der Coverlock bearbeitet, das hat Arbeit gespart und die Tülllagen mit der Overlock oben erstmal zusammengenäht, sonst wäre es mit dem Raffen und Annähen sehr frickelig geworden. So und nun ging es an die Raffungen. Röcke jeweils zur Mitte gefaltet, eine Raffnaht genäht und alles soweit zusammengezogen, dass die Rockteile ans Oberteils gepasst haben.

Der fummeligstes Teil war jedoch die Rockbahnen zusammenzunähen und dann an das Oberteil zu bekommen. Das hat ein paar Nerven gekostet, ging aber dann wider Erwartens doch ganz gut.

Hier ein paar nächtliche Aufnahmen, sorry für das schlechte Licht

Gefüttert habe ich das Oberteil komplett, das bietet sich an, denn gerade Jersey neigt sonst etwas zum „Verziehen“, da der Rock doch recht mächtig ist, weiterhin sieht es dann immer schön „sauber“ aus.

Ich habe die langen „Wallawalla-Ärmel“ genäht, die nach unten hin in die Weite auslaufen. Natürlich sind auch diese an der Schulter leicht gerafft. Raffungen sind bei diesem Kleid ein gaaaanz großes Thema. Wer nicht gern rafft, lieber Finger weg ;)

In die Kleider habe ich doch relativ viel Zeit investiert, diese sind also nichts für auf den „Letzten Drücker“, aber die Mädels haben immer so viel Freude am Verkleiden…

… auch außerhalb der Faschingszeit werden die Stücke immer gerne in Rollenspiele eingebaut oder einfach mal so angezogen, von dem her, hat die Mühe definitiv gelohnt.

Ich wünsche euch eine schöne Faschingswoche, auch wenn wir dieses Jahr eine „Kostümparty for Two“ veranstalten werden ;)

In diesem Sinne

Narri Narro

——————

…noch einen Rausschmeißer zum Schluss, nachdem das draußen so bitterkalt ist ;)

Eine alte schwäbische Wetterregel besagt:

„Heb‘ dei Zong an Eisa’gländer,

bleibt se‘ hanga, no isch Wender“

 

Verlinkt bei

https://lieblingstuecke.blogspot.com/
https://naehfrosch.de/
https://jenaeht.de/2020/12/die-vier-jahreszeiten-winter-linkparty/
https://handmadeontuesday.blogspot.com/
https://maikaefer16.blogspot.com/
http://www.lunaju.de/search/label/Kiddikram
https://naehfrosch.de/indianerkostuem-naehen-und-linkparty/
https://creativsalat.de/

Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde! Auf etwaige Werbeeinblendungen auf dieser Seite habe ich weder Einfluss, noch verdiene ich damit Geld, diese gehen ausschließlich auf WordPress zurück.


4 Gedanken zu “Welches Kostüm hättens denn gern zu Fasching…? Prinzessin! Einhorn! Noch besser – Einhornprinzessin!

  1. Liebe Bianca,
    das hast du super gemacht und Verkleiden macht auch zu Hause Spaß. Ihr könnt ja noch ein paar Spiele spielen und dann wird das auch ein tolles Faschingfest. 🤡 Vielleicht habt ihr ja auch Lust zu basteln, schau doch mal hier: https://www.sabine-seyffert.de/blog/

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    1. Liebe Andrea, vielen lieben Dank ☺️ Oh wie klasse, da sind paar tolle Ideen dabei. Basteln ist auch immer klasse. Haben schon ein paar Masken versucht … Ich wünsche euch auch ein paar schöne Faschingstage. LG Bianca

  2. Liebe Bianca, nahaaa das Panel in blau kommt mir seeehr bekannt vor *kurz Richtung Wäscheständer hochschau*- eben ein Mädchentraum 😀 und so schön hast du es umgesetzt ♥ Da möchte ich auch glatt so ein Kleid 😀 herrlich! Ich bin sicher, die Mädels hatten ganz viel Spass beim Fasching feiern. Immerhin ist die Tanzfläche nicht überfüllt gewesen 😉 Vielen Dank auch für deine regelmäßigen Verlinkungen bei meinen 4 Jahreszeiten, ich freu mich jedesmal. Habt ein schönes Wochenende! Herzliche Grüße Deine Jenny

    1. Das Panel war bei uns auch Liebe auf den ersten Blick. 😍 Da wäre man selbst gern nochmal Kind…da hast du recht. In der Hoffnung das im nächsten Jahr Fasching wieder etwas „sozialer“ wird. Ich hab zu danken für die tollen Linkpartys. Freue mich immer sehr darüber. 😊Danke ebenfalls. LG Bianca

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.