Das ultimative Wohlfühl-It-Piece für den Winter: Pattydoo Sweatkleid „Ronja“

Werbung, unbeauftragt

Im Winter darf es ja bei mir zuhause gern etwas lässiger und bequemer zugehen. So ein warmes kuscheliges Sweatkleid kommt da gerade recht beim morgendlichen Griff in den Kleiderschrank…

Zum Schnitt, den ich mir schon vor einiger Zeit erstanden hatte namens Sweatkleid „Ronja“ von Pattydoo, fehlte mir bislang nur irgendwie der passende Stoff. Da fiel mir dieser dezent glitzernde ockergelbe Sweat in die Hände. Ein Träumchen für alle die kräftige Farben mögen, nur leider ist die Farbe nicht ganz einfach fotografisch einzufangen ;)

Ronja, kann in unterschiedlichen Varianten genäht werden, da ich es diesmal aber nicht allzu sportlich mochte, habe ich mich für die Variante ohne Kapuze und mit Eingriffstaschen entschieden.

ZUR HERSTELLUNG HABE ICH FOLGENDES VERWENDET:

  • Stoff:
    • Sweat: Glitzer Ockergelb
    • Jersey: Ockergelb für die Bündchen
  • Glänzende Paspel
  • Garn: Passendes Nähgarn
  • Nadel: Jerseynadel
  • Nähmaschine, Overlock

HERSTELLUNG

Der verwendete Sweat ist innen wunderbar warm angeraut, jedoch nur sehr begrenzt elastisch, was für den Schnitt aber auch nicht unbedingt erforderlich ist, denn Ronja fällt recht großzügig aus. Genäht habe ich wie immer bei Inas Schnitten eine 36, im Nachhinein betrachtet hätte es wohl auch eine Nr. kleiner getan, aber besser zu weit, als zu eng…

Eine Änderung, die bei mir fast immer ansteht, ist Schnitte in der Länge zu kürzen. Hier durften mal wieder 5cm „gehen“, so endet Ronja wie gewollt knapp oberhalb des Knies.

Das Pullikleid ist ganz leicht tailliert, was uns „Petit Mädels“ immer entgegenkommt, wie ich finde ;)

Genäht wird das Kleid wie ein klassischer Raglanpulli, da bot sich für mich die Einarbeitung einer Paspel an, die einen hübschen Eyecatcher darstellt. In den Seitennähten habe ich wie beschrieben die Taschen eingenäht.  Diese sind zwar super praktisch, machen den unteren Teil des Kleides aber etwas „bollig“ wie ich finde, da sie bei mit genau auf der breitesten Stelle der Hüfte enden.

Nächstes Mal werde ich wohl mal die Version mit den eingesetzten Seitenteile ausprobieren…

Mit einer dicken Wollstrumpfhose drunter wird das Sweatkleid sogar „wintertauglich“ :)

Klare Empfehlung für alle, die es bequem mögen und die schnell Erfolge beim Nähen sehen möchten, da sich Ronja wirklich sehr zügig näht (vom Zusammenkleben der Schnittteile einmal abgesehen) ;)

Habt noch eine gute Woche

Bianca

Verlinkt bei

https://lieblingstuecke.blogspot.com/
https://modewerkstatt.blogspot.com/p/linkpartys.html
https://naehfrosch.de/du-fuer-dich-am-donnerstag/

https://www.made-moi-selle.de/

Die Vier Jahreszeiten – Winter #Linkparty

Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde! Auf etwaige Werbeeinblendungen auf dieser Seite habe ich weder Einfluss, noch verdiene ich damit Geld, diese gehen ausschließlich auf WordPress zurück.


4 Gedanken zu “Das ultimative Wohlfühl-It-Piece für den Winter: Pattydoo Sweatkleid „Ronja“

  1. Liebe Bianca,
    ein tolles Kleid, es steht dir super und die Farbe finde ich klasse. 😍 Ein tolles Wohlfühlkleid und damit kann Frau auch zu Weihnachten schlemmen.

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀🕯️

    1. Ja, so habe ich das noch gar nicht gesehen, liebe Andrea ;)
      Noch mehr Plätzchen *yeah* ;)
      Ich danke dir, starte gut ins Wochenende
      Bianca

  2. Liebe Bianca,
    hach das Kleid steht dir sehr, sehr gut und dein Strahlen passt gut dazu. Ich mag ja auch sehr gerne Raglanschnitte, die sind gerade im Ärmelbereich so passend und bequem. Schön, dass du auch noch eine Paspel mit eingenäht hast. Du Liebe, ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Viele, liebe Grüße aus Heidelberg
    Annette

    1. Wie lieb von dir, danke liebe Annette. Ja, Gelbtöne sind genau mein Ding, besonders wenn es gerade draußen so richtig trist und grau ist :)
      Hab einen schönen 2. Advent.
      Liebste Grüße zurück
      Bianca

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.