Sock Madness forever: Runde 4 – Socken „Adamant Hearts“ oder Herzchen für mein Herzchen

Werbung, unbeauftragt

Die Geschwindigkeit zieht merklich an beim SMF. Kaum habe ich angefangen mit den wunderschönen „Adamant Hearts„, ist die Runde auch schon wieder rum. Wie gut, dass ich Cheerleader bin und nicht wirklich in den Wettbewerb „verstrickt“ ;) Was da manche aufs Parkett legen, grenzt schon fast an übermenschliche Strickkräfte ;)

Aber nun zum Pattern der 4. Runde. Auch diesmal stand wieder viiiiiiel Muster auf dem Programm und zwar „stranded“ mehrfarbig die komplette Socke, von Kopf bis Fuß bzw. Schaft bis Spitze. Da habe ich schon arg schlucken müssen, denn für so etwas brauche ich einfach unheimlich viel Zeit und Geduld. Irgendwie habe ich den richtigen Kniff beim Stricken noch nicht raus und auch die Konzentration muss voll auf Anschlag sein.

Die Anleitung bestand eigentlich nur aus Schemazeichnungen, mit denen ich aber soweit recht gut klar gekommen bin, da ich kein Freund von endlosen Anleitungstexten bin ;). Allerdings habe ich einen „Shortcut“ gewählt und die Sneakervariante angenadelt, in einer Kindergröße, denn die Mädels wollten auch unbedingt mal „Designersocken“ haben, nachdem sie ja jetzt schon viele Varianten nur für die „Großen“ zu Gesicht bekommen haben…

Geändert habe ich eigentlich nur die Sohle, diese habe ich einfach mit zwei Fäden in glatt rechts gestrickt und den verkürzten Schaft für die Sneakervariante.

ZUR HERSTELLUNG HABE ICH FOLGENDES VERWENDET:

  • Garn: Gipfelstürmer von Schmusewolle
  • Jeweils 1 Knäuel in Pink und Dunkelgrau
  • Nadel: Größe 2
  • Nadelspiel
  • Stopfnadel

HERSTELLUNG:

Auf die Nadeln kam diesmal „klassisches“ einfarbiges Sockengarn; 4-fach (75% Schurwolle und 25% Polyamid) mega weich, robust, waschbar und in der unschlagbaren Mädchen-Farbkombi Pink und Dunkelgrau. Damit geht es zwar nicht hinauf ins Hochgebirge, aber es gibt definitiv warme Füßchen ;)

Die Socken gibt es (vermutlich aufgrund des Musters) nur in einer Variante mit 72 Anschlagsmaschen. Lediglich über die Nadelgröße kann dann die letztendliche Größe variiert werden. Das finde ich immer ziemlich tricky, da man doch etwas eingeschränkt ist und vielleicht treffe ich auch genau deshalb bei dieser Art Muster nie so ganz die richtige Größe.

Für die Kindersocken in Größe 28 habe ich also mal eine 2er Nadelgröße gewählt und probiert, ob das so ungefähr hinkommt. Bei zweifarbig in einer Runde / Reihe gestricken Mustern spielt auch die Dehnbarkeit eine entscheidende Rolle, damit habe ich schon bei Runde 2 am Schaft sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Bei diesem Muster wurden aber zum Glück beim Farbwechsel nicht zu viele Maschen „übersprungen“, so dass die Dehnbarkeit am Schaft ganz in Ordnung ist, zumindest für schmale Kinderfüße und in der Sneakervariante überhaupt, da hier keine Wade „unterzubringen“ ist ;)

Gestrickt habe ich dennoch gefühlte Ewigkeiten, auch wenn einem die Herzchen Spaß machen und man mit Freude zusieht wie sich diese vermehren ;)

Neu für mich war zweifarbig nicht nur in Runden, sondern für die Ferse auch in Hin- und Rückreihen zu stricken, also auch linke Maschen, das hat am Anfang etwas gebraucht, bis ich mich eingegroovt hatte…

Optisch gefallen mir die Adamant Hearts wirklich sehr, nur leider werde ich generell mit Fair-Isle Mustern, die die komplette Socken zieren irgendwie nicht richtig warm, vermutlich dem geschuldet, dass ich wenig Lust habe ständig die Klaviatur der Nadelgrößen durchspielen zu müssen für die unterschiedlichen Partien. Auch steht mir zu sehr das Design als eine variable Passform im Vordergrund. Für einen Pulli oder dergleichen wiederum könnte ich mir sehr gut vorstellen das Muster noch einmal aufleben zu lassen.

So und jetzt sagte ich schon mal, Fortsetzung in Runde 5 folgt, hoffentlich nicht so bald, da ich nebenbei noch ein paar andere Projekt am Laufen habe ;)

Eure Bianca

 

Verlinkt bei

https://handmadeontuesday.blogspot.com/

https://carosfummeley.de/meine-fummeley

http://www.lunaju.de/search/label/Kiddikram

Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!


2 Gedanken zu “Sock Madness forever: Runde 4 – Socken „Adamant Hearts“ oder Herzchen für mein Herzchen

  1. Die Socke gefällt mir sehr gut 🙂 Nach einigen Fails habe ich Fair-Isle Socken erstmal von meiner Strickliste verbannt, aber irgendwann wird bestimmt wieder die Zeit kommen, dass ich mich da dran wagen möchte.
    Liebe Grüße, Katharina

    1. Vielen Dank, liebe Katharina. Mir geht’s mit Fair-Isle sehr ähnlich wie dir… So schön sie sind, so sehr wenig bekomme ich sie passend hin 😅 LG Bianca

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.