Sock Madness forever: Runde 3 – Socken „Lacy Not Lazy Madness Socks“ oder hebt an die Masche, die Muster kommen

Werbung, unbeauftragt

Huch, wir sind ja schon fast am Ende der Runde 3 des SMF. Die grandiosen Designersocken namens „Lacy Not Lazy Madness Socks“ stehen bei mir derzeit unangefochten auf Platz Nr. 1 der Beliebtheitsskala und werden sicherlich noch einmal gestrickt (in einer mir passenden Größe ;) ).

Diesmal war ich (für meine Verhältnisse) recht fix unterwegs. Gut, die Schnellstricker/innen unter euch belächeln meine 9 Tage sicherlich nur ganz müde, aber für jemanden der nur sehr wenig Zeit hat und bei dem Muster, welches Konzentration erfordert und kaum nebenbei zu stricken geht, fand ich es ganz in Ordnung ;)

Apropos Muster; die Socken sind zweifarbig voll durchgemustert, also von hinten wie von vorn A-N-N-A, naja fast…. ;)

Das wunderschöne rankenartige Hauptmuster zieht sich vom Schaft bis zum Fußrücken, die Sohle, die Spitze und auch die Ferse tragen ihr eigenes Streifenmuster.

Diesmal habe ich mich für Frühlingsfarben – Violett und Maigrün – entschieden, der derzeit in voller Blüte stehende Flieder stand mir dazu Pate ;)

ZUR HERSTELLUNG HABE ICH FOLGENDES VERWENDET:

  • Garn: Red Heart – Miami (28 und 118)
  • Jeweils 1,5 Knäuel
  • Nadel: Größe 2,5 für Strümpfe und 2 für den Rollrand
  • Nadelspiel
  • Stopfnadel

HERSTELLUNG:

Verstrickt habe ich ein glattes Baumwollgarn und kein klassisches Sockengarn, das hat einerseits den Vorteil, dass das Muster noch plastischer hervortritt, andererseits gibt es hier keinerlei Probleme bei einer Wollallergie, da ich diesmal nicht für mich selbst gestrickt habe.

Angeschlagen habe ich 66 Maschen für eine Größe S, die in diesem Fall einer deutschen Schuhgröße 37-39 entspricht.

Bei den Lacy Socks wird abwechselnd in jeder Reihe eine andere Farbe gestrickt, das ist anders als z.B. beim Fair-Isle-Stricken, bei welchem in einer Reihe zwei-/mehrfarbig gestrickt wird.

Bekannt ist diese Musterführung auch unter dem Begriff „Mosaikstricken“ oder „falsches Fair Isle“ ;) Dabei ist es erstaunlich was sich mit dieser (von der Handhabung recht einfachen Technik) zaubern läßt….

Das eigentliche Muster entsteht durch Hebemaschen aus der letztfarbigen Reihe und die überkreuzten „Zöpfe“ des Hauptmusters durch sogenannte „Cables“.

Als Tipp: Auf den Umschlägen sollte man in der nächsten Reihen eine verschränkte Masche stricken, sonst entstehen gern mal kleine „Löcher“.

Oben ziert kein übliches Bündchen den Strumpf, sondern ein doppelter bzw dreifacher Rollrand. Die letzte „Rolle“ ist aber nur ein „Fake“ und lediglich durch linke Maschen angestrickt ;) Gestrickt wird ein Rollrand sehr einfach, am besten mit einer kleinere Nadelgröße als der Hauptteil der Socke, so lange rechte Maschen in Runden stricken bis sich das Strickstück einrollt…

Dadurch, dass man sich haargenau an die Musterschemen halten muss, sind dies keine Socken, die sich mal so nebenbei stricken lassen. Das Ergebnis entschädigt jedoch jede Mühe, die Lacy Socks machen richtig was her und sind eine Zierde für jeden Fuß. :)

Es werden nicht die letzten Lacys bleiben…

Bleibt gespannt, bald geht es in die nächste Runde des Sockenwahnsinns…

 

Verlinkt bei

https://handmadeontuesday.blogspot.com/

https://carosfummeley.de/meine-fummeley

https://pennjas.blogspot.com/p/auf-streifzug.html

Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!


2 Gedanken zu “Sock Madness forever: Runde 3 – Socken „Lacy Not Lazy Madness Socks“ oder hebt an die Masche, die Muster kommen

  1. Schöne Socken in schönen Farben. Dein Fraternal kommt wirklich gut, es fällt bei diesen Socken auch erst beim zweiten Hinschauen auf ;)

    Ich liebe diese Anleitung auch sehr, bis auf die „Kästchenstreifen“ im Zehenbereich. Die sind mir zu eckig und passen nicht so zu den geschwungenen Bögen des Mosaik-Musters. Beim nächsten Stricken will ich versuchen das normale Muster irgendwie weiter zu stricken… mal schauen…

    1. Vielen lieben Dank :)
      Ja, das stimmt, es war mal einen Versuch wert…
      Das sieht bestimmt auch super im Zehenbereich aus.
      LG Bianca

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.