Designnähen: Kleid Pea – Lässiges Sommerkleid mit Tulpenrock

Werbung, da Markennennung

*Dieses Schnittmuster wurde mir von Pea aus Schilde kostenlos für das Designnähen zur Verfügung gestellt. Alle anderen verwendeten Materialien wurden von mir selbst gekauft.

Hallo ihr Lieben,

seid ihr noch auf der Suche nach einem super passenden Sommerkleidchen, welches oben luftig ist und unten in einen körperbetonen Tulpenrock übergeht – Dann habe ich was für euch ;)

Ich durfte vor Kurzem für Pea aus Schilde das gleichnamige „Kleid Pea“ Designnähen und muss sagen, der Schnitt* ist einer der lässigsten, stylischten und bequemsten Kleiderschnitte, die ich bisher so unter der Nadel hatte.

Und das Beste, ab heute gibt es diesen käuflich zu erweben

https://www.makerist.de/patterns/damenkleid-pea-naehanleitung-und-schnittmuster-gr-34-50

eBook – "Damenkleid Pea" – Kleid – Pea aus Schilde

Die Pea kann richtig cool daherkommen, aber auch mega chic wirken, je nachdem was für ein Stöffchen ihr verwenden mögt. Ich habe bei meinen beiden Exemplaren auf weiche gemusterte Jerseys zurückgegriffen, die sich beide toll tragen und einiges mitmachen ;)

ZUR HERSTELLUNG HABE ICH FOLGENDES VERWENDET:

  • Stoff: Staghorn – Maxi Stars – Petrol mit Kombi weiß/petrol gestreiftem Jersey und Staghorn – Love always wins mit Kombi pinkem Jersey
  • Garn: Farblich passendes Synthetikgarn
  • Vlieseline für den Beleg (optional)
  • Nadel: Jerseynadel
  • Nähmaschine und Overlock (optional)
  • Genähte Größe: 36 (um 4cm gekürzt)

HERSTELLUNG:

Die Pea ist auch für Anfänger gut zu nähen und ihr braucht durch die durchdachte Teilung keine Unmengen an Stoff, was ich als großen Vorteil erachte. Wenn ihr Paneele verwenden mögt, passen diese prima auf der Vorderteil, aber auch ein uni oder gemusterter Stoff macht sich toll. Eine hübsche optische Teilung erreicht ihr, wenn ihr das Band in der Mitte in einer Kontrastfarbe wählt.

Das Oberteil und der Rock können separat genäht werden, so habt ihr quasi 3 Schnitte in einem. Wenn ihr wie ich das Kleid näht, werden Oberteil und Rockteil durch eine Art „Stoffgürtel“ verbunden, an welchen diese angenäht werden.

Der Rock hat praktische Eingriffstaschen an der Seite, die mit Falten veredelt werden. Er macht einen tollen Popo und rutscht nicht hoch ;) Da hatte ich schon andere Tulpenröcke, die immer gern gegen die Gravitationsrichtung gewandert sind, nicht so dieser, er bleibt dort wo er hingehört. Top ;)

Das Oberteil ist an den Schultern enganliegend und wird zur Mitte hin weiter, es hat leicht überschnittene Ärmel, die aber wie Raglanärmel genäht werden. Der Ausschnitt wird sauber mit Beleg gearbeitet. Bei einem Kleid habe ich diesen mit dünner Vlieseline verstärkt, das macht Sinn wenn ihr einen sehr dünnen Singlejersey verwenden wollt.

Kleine Anpassung: Da ich unter 1,65m bin, habe ich die Saumzugaben für Oberteil und Rockteil weggelassen, sonst wäre mir das Kleid zu lang geworden.

Mit der Pea macht ihr meiner Meinung nach nichts falsch, auch wenn ihr noch mit einem kleinen Restbabybäuchlein zu kämpfen habt oder es im Bauchbereich etwas luftiger mögt. Der Rock sieht auch bei weiblich gerundeten Hüften hübsch aus.

Wenn der Sommer weiterhin so Gas gibt, werden auch meine beiden Peas des Öfteren ausgeführt werden ;)

Meine beiden „Mini-Me s“ wünschen sich auch so einen tollen Schnitt.

 

Verlinkt bei

https://freutag.blogspot.com/
https://www.creadienstag.de/
https://handmadeontuesday.blogspot.com/
https://modewerkstatt.blogspot.com


*Dieses Schnittmuster wurde mir von Pea aus Schilde kostenlos für das Designnähen zur Verfügung gestellt. Alle anderen verwendeten Materialien wurden von mir selbst gekauft. Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle Gegenleistung dafür erhalte

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde! Auf etwaige Werbeeinblendungen auf dieser Seite habe ich weder Einfluss, noch verdiene ich damit Geld, diese gehen ausschließlich auf WordPress zurück.


2 Gedanken zu “Designnähen: Kleid Pea – Lässiges Sommerkleid mit Tulpenrock

  1. Cooles Kleid! Besonders der Staghorn-Jersey gefällt mir als Pea-Kleid. Die überschnittenen Raglanärmel finde ich klasse.
    LG Stef

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.