Kontrastprogramm: Der Lenz läßt Väterchen Frost einen Blumengruß da

Werbung, unbeauftragt

Der Frühling läuft sich hier im Südwesten schon auf vollen Touren warm, aber wir wollten unbedingt noch einmal etwas „Schneeglanz“, bevor sich dieses Wonderland wieder bis zum nächsten Winter in den hohen Norden verkrümelt.

Mit jenem Wunsch beseelt, führte uns einer unserer letzten Kurzurlaube also ganz in den Süden Deutschlands. Dort erwartete uns richtiges Kaiserwetter, einmalige Rodelhänge, geheime Pisten und noch ganz viel Schneefreuden bei einem Schlag Menschen, der vor Herzenswärme nur so glüht.

Schon erstaunlich, was kaum 200km Entfernung so ausmachen können. Hier sagten uns die Krokusse „Ade“ und dort die Eisblumen „Griaß di“, wenn das mal kein Kontrastprogramm ist.

Mit im Gepäck hatte ich (aber eher zum Fotografieren, als zum Anziehen – man sieht es meiner roten Schnupfnase evtl. an) La Miala von Schnittgeflüster, ein frühlingshaftes Oberteil mit Schößchen und luftig leichten Volants an den Ärmeln.

Eigentlich genau das richtige Teil für diesen sonnenverwöhnten Vorfrühling, aus einem traumhaften Stöffchen namens Rosenzauber.

Zur Herstellung verwendet:

  • Stoff: Jersey – ROSENZAUBER GESTREIFT – Fuchsfamilie
  • Garn: Passendes Synthetikgarn
  • Nadel: Jerseynadel
  • Nähmaschine und Overlockmaschine und Coverlock

Herstellung:

Der Schnitt ist simpel und doch raffiniert, genau wie man es von Schnittgeflüster qualitätiv gut gewohnt ist. Ich wollte unbedingt viel „Geflatter“ haben, also habe ich mich für den Schößchenrock und die Volantärmel entschieden. Die Grundform ist recht fluffig, wenn ihr es etwas enger haben wollt, näht eine Größer kleiner, besonders an den Ärmeln hatte ich noch ordentlich „Luft“ …

Aus dem Schnitt lässt sich auch ein sehr feminines und feines Sommerkleidchen mit Tellerrock zaubern. :)

Das einzige was ich leider nicht recht bedacht hatte beim schnellen Zuschnitt war, dass meine Ärmelform doch einiges an Stoff verbrauchen würden, da auch die Volants kreisrund als Teller zugeschnitten werden. Ich hatte, jedoch sehr viel Glück und mein Stoff hat gerade so gereicht. *uff*

Das Schößchen habe ich zwar nach Plan zugeschnitten, aber da ich nicht der Normgröße des Schnittes von 1,68m entspreche, war mir dieses viel zu lang und das Oberteil wäre glatt als Minikleid durchgegangen ;). Dementsprechend habe ich hinten ca. 6 cm gekürzt und vorne 8 cm, damit das Schößchen „vokuhila“ wurde, was dem Ganzen noch etwas mehr Pfiff gibt, wie ich finde. Auch die Teller an den Ärmeln habe ich etwas 3cm kürzen müssen, was aber problemlos ging.

Als Oberteilvariante habe ich die kurze genommen. Diese hat in der Länge sehr gut gepasst, darunter schließt ja noch ein Taillenband an, welches sicher auch in einer anderen Farbe hübsch aussieht.

Der Schnitt ist top modern, macht eine schöne Taille, bietet viel Variabilität in der Formgebung und ist somit auch für größere und/oder „üppigere“ Mädels geeignet.

Wenn ihr in den Bergen wohnt, wünsche ich euch einen baldigen Frühlingsbeginn und allen anderen, dass dieses Traumwetter einfach so nahtlos an den Sommer anschließen kann ;)

Eure Schniefnase

 

Verlinkt bei


https://sewlala.de/

https://naehfrosch.de/

Linkparty Shirts

https://modewerkstatt.blogspot.com/p/linkpartys.html

http://pennjas.blogspot.de/p/auf-streifzug.html

https://wof-womanonfire.de/

Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde


5 Gedanken zu “Kontrastprogramm: Der Lenz läßt Väterchen Frost einen Blumengruß da

  1. Hallo Bianca,
    das ist ein tolles Schnittmuster, welches du prima umgesetzt hast.
    Dein Oberteil sieht ganz bezaubernd aus.
    Viel Freude damit wünscht dir
    Heike

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.