Kostenlose Anleitung: Bezug oder komplettes Stillkissen, Bettschlange oder Seitenschläferkissen nähen

Werbung, unbeauftragt

Wir lieben Kissen in allen Variationen, unsere Betten sind voll davon ;) Und nicht nur dort finden sich die heiß geliebten „Kuschelparasiten“, das Sofa, das Märchenzelt und die Schmuseecke haben sie ebenfalls besiedelt. Kennt ihr das auch?

Die Kleinen wollten ihr Stillkissen unbedingt als Bettschlange/Kuschelkissen behalten und ich habe ein langes Seitenschläferkissen, welches ich auch um nichts in der Welt eintauschen würde.

Die Herausforderung bei all diesen „nicht-genormten“ Kissen ist, dass man entweder gar keine oder nur sehr teure Bezüge dafür im Handel kaufen kann, die dann mit etwas Glück passen oder auch nicht…

Also die Idee einfach welche selbst zu nähen. Das ist gar nicht so schwer, inspiriert haben mich die Bezüge und die Nackenkissen, die ich im Frühsommer einmal genäht habe.

Ihr kommt ganz ohne Schnittmuster aus und es geht rucki zucki, versprochen ;)

Ich habe einen Reißverschluss in den Bezug eingenäht, aber auch hier könnt ihr euch mit Druckknöpfen behelfen, falls euch das zu aufwendig ist. Wobei, es gibt auch einen einfachen Trick, aber dazu unten mehr.

Nach der gleichen Anleitung wie für den Bezug und einem „Kissen-Vorbild“ (dazu könnt ihr euch einfach mal das Stillkissen einer Freundin ausleihen, falls ihr keins hab) könnt ihr euch auch ein komplettes Kissen nähen. Dazu benötigt ihr jedoch zusätzlich Füllmaterial wie Watte (für Stillkissen gibt es extra kleine Füllkügelchen, die etwas mehr Stabilität bieten als Watte) und einen Stoff für das Kisseninlet. Das Inlet näht ihr wie den Bezug und füllt es, der Reißverschluss ist dafür optional.

ZUR HERSTELLUNG HABE ICH FOLGENDES VERWENDET:

  • Stoffe: Jerseystoff (am besten bielatisch)
  • Garn: Passendes Nähgarn
  • Nadel: Jerseynadel
  • Nähmaschine und Overlock
  • Magicpen oder Kreide
  • Klammern oder Stecknadeln
  • Schere
  • Nahttrenner
  • Maßband
  • Wäschereißverschluss oder Endlosreißverschluss, aber mindestens 40cm lang
  • Druckknöpfe (optional)

Herstellung:

Es gibt eine kleine Vorgeschichte zu diesem Projekt. Wenn euch diese interessiert lest weiter, wenn nicht, das Tutorial folgt gleich darunter. Der Originalbezug des (sehr teuren, aber hochwertigen) Stillkissens von Millemarille war aus undehnbarer Baumwolle und der eingenähte Reißverschluss leider totaler Mi…. Ich habe 2 Kissen Retoure geschickt nur wegen des Bezugs und es scheint ein gängiges Problem bei den „kleinen“ 1,75m Stillkissen zu sein, aber leider kümmert das die Herstellerfirma trotz Beschwerdebrief gar nicht…

Für teures Geld habe ich (weil ich damals noch keine Nähmaschine besaß) einen Ersatzbezug beim Hersteller für das Stillkissen gekauft, dessen Inlet ich als eines der besten befand, sonst hätte ich es auch nicht behalten. Nach 2x Waschen (gemäß Waschanleitung natürlich) war aber auch dieser Bezug komplett im Eimer, der Reißverschluss nach ein paar Mal Ab-/Anziehen ausgerissen und der Stoff an der Naht dünn. Nun ja, im Hinterkopf war ein Gedanke: Kissen werden schmutzig, gerade bei Kindern und die Bezüge sollten waschbar, strapazierfähig und aus einem guten Stoff sein, ein hochwertiger Reißverschluss sollte bei einem hochpreisigen Kissen eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.

Also blieb nur Selbermachen. Ihr könnt diese Anleitung für Stillkissen, Bettschlangen oder auch Seitenschläferkissen beliebiger Hersteller verwenden.

  • Am besten ihr verwendet einen hochwertigen und bielastischen Jersey, eine Ökotex-Zertifizierung ist bei Stoffen für Kindern sicherlich auch sinnvoll.
  • Wascht den Stoff unbedingt vor Verarbeitung, da Jersey zu einem gewissen Grad einläuft und auch in Biostoffen noch Rückstände vom Färben vorhanden sein können.
  • Der Stoff muss in doppelter Stofflage mindestens so groß sein, dass das Kissen (im plattgedrückten Zustand) großzügig darauf Platz hat. Ich hatte einen 1mx1,5m Stoff für mein Kissen.
  1. Legt euren Stoff rechts auf rechts und legt euer Kissen plattgedrückt drauf. Es muss oben, unten, rechts und linkt noch etwas Platz für die Nahtzugabe bleiben.
  2. Nun nehmt ihr euren Magicpen oder Schneiderkreide zur Hand und zeichnet mit ordentlich Nahtzugabe (mind. 2,5-3cm) drum herum.
  3. Schneidet nun anhand dieser Linie 2 gegengleiche Teile für eure Kissen aus.
  4. Nehmt euren Reißverschluss zur Hand und legt diesen mittig ans obere Ende eures Kissen und messt hier mind. 40cm für den Reißverschlussspalt ab.
  5. Wer „Angst“ vor Reißverschlüssen hat, kann sich auch mit Druckknöpfen bei der oberen Öffnung behelfen. Diese sollte ebenfalls mind. 40cm (besser größer) betragen. Verstärkt den Bereich der NZG, aber auf jeden Fall mit Vlies und verwendet Jerseydruckknöpfe oder Kam Snaps.
  6. Markiert euch Anfang und Ende mit einem Strich, Knips oder Stecknadeln
  7. Bereitet den Reißverschluss vor, indem ihr diesen zuschneidet und den Schieber einfädelt, falls ihr eine Endlosvariante verwendet.
  8. Die Enden des Endlos-RV versenge ich immer kurz mit einem Feuerzeug, so reißt dieser später nicht mehr aus.
  9. Der RV näht sich super nach der Methode ein „Kissen mit verdecktem Reißverschluss„. Hierzu würde ich euch empfehlen etwa 10cm vor eurer Markierung zu beginnen beide Kissenhälften rechts auf rechts mit einem kleinen Geradstich (2,5) mindestens Nähfüßchenbreit zusammenzunähen, an der Markierung für den RV angekommen die Naht zu verriegeln, dann zu einer große Stichlänge (4,0) zu wechseln, an der Endmarkierung wieder zu verriegeln und dann etwa weitere 10cm mit einem kleinen Geradstich zu nähen.
  10. Klappt die Naht auseinander und legt dann den RV mit der schönen Seite nach unten genau mittig auf die langstichige Naht und steckt diesen gut fest. Vorher bügeln hilft ggf.
  11. Näht mit einem RV-Fuß nun sehr eng am RV entlang einmal im Rechteck den RV fest. Beim Schieber angekommen Nadel stecken lassen, den RV-Fuß der Nähmaschine etwas anheben, den Schieber verschieben und weiternähen, dann wird die Naht gerade.
  12. Anschließend könnt ihr die langstichige Naht mit einem Nahttrenner auftrennen. Nun kommt darunter der sauber eingenähte RV zum Vorschein. Den schwierigsten Teil habt ihr hinter euch ;)
  13. Den Rest könnt ihr weiter mit der Overlock oder Nähmaschine nähen. Jersey muss nicht versäubert werden. Dazu den RV geöffnet lassen beide Kissenhälften wieder rechts auf rechts legen und von Ende der kurzstrichigen Naht bis zu deren Anfang am anderen Ende mit der Overlock das Kissen einmal fast rundherum zusammennähen, im Bereich des RV nicht nähen. Bei der Overlock aufpassen, dass ihr vorher alle Stecknadeln entfernt habt.
  14. Alles wenden und fertig ist euer Kissenbezug.
  15. Kissen rein und kuscheln
Verlinkt bei

http://www.sewing-elch.de/

https://naehfrosch.de/


http://www.lunaju.de/

Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!

Werbung

2 Gedanken zu “Kostenlose Anleitung: Bezug oder komplettes Stillkissen, Bettschlange oder Seitenschläferkissen nähen

    1. Freut mich, danke. Ich hoffe es ist verständlich. Ich versuche wenn möglich RVs immer als verdeckte Version einzunähen, geht aber leider nicht immer so gut wie bei den Kissen. 🤗

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.