Hochsommeroutfit für Mädels nähen: Schicke Shorts und luftige Tunika

Es ist heiß diesen Sommer, sogar schon eher wüstenartig abartig heiß (36 Grad – Oh, ich hab schon wieder diesen Ohrwurm) und am liebsten würde man die Kleinen ständig ohne Klamotten laufen lassen, geht aber halt nicht immer… Also musste etwas luftiges, praktisches und vor allem Kurzes zum (Drei-/Lauf)-Radfahren oder „Urban Gardening“ her.

Deshalb an dieser Stelle mal ein ganzes Outfit, anstatt eines Einzelteils ;)

  • Das Schnittmuster für die schicken Summer-Shorts heißt „ShortyLegs“ und ist bei Sara & Julez zu bekommen.
  • Die luftige leichte Tunika habe ich bei Mamasliebchen erworben und nennt sich Carmina Kids.

Genäht sind die Buxen wirklich einfach und schnell (hab gleich mal 3 an der Zahl gemacht) und die kleinen Rabauken lieben ihre kurzen Hosen, dass dieselbigen selbst mit den Lieblingskleidern von Eiskönigin Elsa konkurieren, an die sonst nichts heranreichen kann ;)

Wieso stehen kleine Mädels eigentlich so auf diese Disneyfigur, ich finde ja persönlich Olaf am coolsten ;) ?

Auch die Tunika geht mit etwas Übung bei Raffungen relativ zügig von der Nadel und bietet unglaublich viel luftige Weite, sogar mehr als ein Kleid…

ZUR HERSTELLUNG HABE ICH FOLGENDES VERWENDET:

Shorts

  • Stoff: Jersey – Staghorn „Maxi Stars“ / Sommersweat – Staghorn „Summer Fairies“ / Sweat – Staghorn „blau meliert“ -> Stammte alles aus einem Restepaket
  • Nicht elastisches Schrägband Blau
  • Garn: Farblich passendes Synthetikgarn
  • Gummiband 3cm breit
  • Nadel: Jerseynadel
  • Overlock und Nähmaschine

Tunika

  • Stoff: Jersey -Mamasliebchen“Mia & Max“ mit passenden Stripes
  • Elastische Spitze und Wäschegummi und Framilionband
  • Garn: Farblich passendes Synthetikgarn
  • Nadel: Jerseynadel
  • Overlock und Nähmaschine

HERSTELLUNG

Shorts:

Die kurze Hose besteht eigentlich nur aus 4 Teilen, die durch eine Naht verbunden und dann als 2 Teile geschickt übereinander genäht werden, was etwas an eine 80er Jahre Laufshorts erinnert.

Die Shorts habe ich in verschiedenen Varianten genäht.

Im Schnittmuster ist eine einlagige Version beschrieben, die mit Schrägband an den Seiten eingefasst wird. Das fand ich aber bei Jersey als Hauptstoff extrem frickelig, deshalb ist die erste Shorts auch eher eine „Rabaukenhose“ für den Spielplatz geworden.

Die Shorts mit den Elfen habe ich doppellagig aus Sommersweat und innen aus schwarzem Jersey genäht, damit konnte ich mir das Einfassen schenken.

Die 3. Shorts habe ich aus Sweat genäht, mit diesem etwas festeren Stoff lief auch die Schrägbandeinfassung viel sauberer. Hier habe ich im Bund anstatt des Gummizugs auch einfach ein aus Schrägband genähtes Band eingezogen und durch 2 genähte Knopflöcher gezogen.

Tunika:

Der Schnitt für die Tunika sieht am Halsausschnitt eine Raffung vor.

Diese Raffung habe ich mit Framilionband gemacht, auf das ich im Normalfall auch echt Stein und Bein schwören kann, aber diesmal habe ich das Band wohl etwas zu nah am Rand und dann noch 2-reihig genäht, so dass sich der Ausschnitt immer unschön nach außen umgeklappt hat.

Sch…Schade, dachte ich. Also schnell noch in die Trickkiste gegriffen und ein elastisches Spitzenband hervorgezogen, mit welchem ich die gröbsten „Schnitzer“ beheben konnte.

Was mir gut gefällt ist der Armabschluss mit dem weichen Wäschegummi, der ebenfalls einen kleinen Spitzenbesatz hat.

Die Tunika läßt sich durch ihre Weite sicherlich eine ganze Weile tragen und ist echt ein tolles Sommerteil.

So euch viel Spaß beim Schwitzen oder Abkühlen bei Elsa, Anna und Olaf oder beim „Urban Gardening“ ;)

Verlinkt bei

http://made4girls-linksammlung.blogspot.de/

http://www.lunaju.de

https://naehfrosch.de

 


Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!

Advertisements

2 Gedanken zu “Hochsommeroutfit für Mädels nähen: Schicke Shorts und luftige Tunika

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.