Nachgenäht: Panty – Klimpergross

Werbung, unbeauftragt.

Bequeme, passende und gut aussehende Damenunterwäsche zu finden gehört wohl zu den schwierigsten Aufgaben der nachsteinzeitlichen Generation von Damen ;) Diese selber zu nähen ist nur die logische Konsequenz daraus.

Meine Oma sagte einmal, man solle auch den „kleinen Dingen“ ihren gerechten Wert beimessen und mal ehrlich, was gibt es schlimmeres als den ganzen Tag in kneifender, kratzender und unbequemer Unterwäsche zu verbringen. Von dem her, hatte sie mal wieder Recht…

Hier meine ersten Versuche ins „Höschenbusiness“ einzusteigen ;)

Das Modell für die Panty stammt aus dem Buch Nähen mit JERSEY – KLIMPERGROSS. 

ZUR HERSTELLUNG HABE ICH FOLGENDES VERWENDET:

  • Stoff:
    • Jersey: Lillestoff Schwerelos Jersey Susalabim Luftballons Bio-Baumwolle grau-meliert
    • Jersey: Vigo Blumen von Lila-Lotta
  • Garn: Farblich passendes Synthetikgarn
  • Nadel: Jerseynadel
  • Overlock und Nähmaschine
  • Wäschebummi mit Spitze 2cm breit

HERSTELLUNG:

Das schöne an Unterwäsche ist, ihr könnt hier prima kleine Stoffreste vernähen und wenn man den Dreh mit dem sogenannten Zwickel mal raus hat, ist es eigentlich auch recht einfach.

Der Videotutorialbereich des Verlags bietet hier eine super Anleitung der Autorin, die darin auch noch verschiedenste Variante erläutet wie ihr den Abschluss des Höschens nähen könnt, aber auch auf Youtube findet ihr ein paar Videos dazu.

Beide Seiten des Zwickels an einer Seite festnähen
Eine Seite einrollen
Zwickel an der anderen Seite annähen

Ich habe es auch lange Zeit belächelt, aber nun zieren schon 2 selbstgenähte Pantys meine Wäscheschublade und das werden nicht die letzten sein ;)

Verlinkt bei

https://sewlala.de/


Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!

Werbung