Der Deckel wird gelüftet: Probenähen – Schnabelinas Softshelljacke

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!

Ich habe euch ja schon verraten, dass ich diesmal für Schnabelinas tolle Softshelljacke Probenähen durfte, nun „darf“ ich euch auch etwas mehr verraten bzw. euch das fertige Jäcklein zeigen.

Es ist nicht (wie man eigentlich dem Namen nach annehmen dürfte) eine klassische Softshelljacke geworden, sondern eine aus einem wundervollen frühligshaften Feincord von Stenzo und Applikationen aus Jeans. Ein leichtes, luftiges Übergangsjäckchen, perfekt für das Frühjahr.

Mir gefällt an den Schnitten von Rosi immer besonders, dass diese so wandelbar sind. Hier könnt ihr euch wirklich austoben, die Trennungen laden geradezu zum Applizieren oder Paspelieren ein.

Auch ist der Schnitt etwas für Detailverliebte (wie mich). Die Jacke kann mit abknöpfbarer Kapuze oder einem Stehkragen genäht werden. Die Taschen werden durch Reißverschlüsse verschlossen und auch ein großer oder kleiner Gürtel kann gearbeitet werden. Dieser gibt dem Jäckchen eine modische taillierte Form, sehr süß an kleinen Mädels.

Eine jungentaugliche Variante ist aber auch schon in Planung, diese ist gerader und weiter geschnitten.

Ich komm schon wieder aus dem Schwärmen nicht heraus. Ich habe ja schon einige „Schnabelinastücke“ genäht und auch diese Jacke wird wieder ein Lieblingsteil werden. :)

Zum Schluß kommt wie immer das Beste, ihr bekommt den Schnitt und die Anleitung für lau. Rosi hat diesmal auch tolle Videotutorials dazu gemacht, die das Nachnähen super einfach machen…

Wenn ihr also Lust bekommen habt, nächste Woche startet Schnabelina auf ihrem Blog ein Sew-Along, für alle die Mitnähen wollen hier der Link

Hier geht’s zum sewalong!

ZUR HERSTELLUNG HABE ICH FOLGENDES VERWENDET:

  • Stoff:
    • Feincord: Stenzo Blumenmuster
    • Jeans: Dünne Qualität mit Punkten
  • Garn: Farblich passendes Synthetikgarn
  • Nadel: Standardnadel
  • Overlock und Nähmaschine
  • Orangene Paspel
  • Blaues Bündchen
  • Endlos Reißverschluß
  • Gummband für den Gürtel
  • Baumwollschrägband Pink
  • 2 Knöpfe

HERSTELLUNG:

Die schlechte Nachricht zuerst, die Jacke ist kein „Ruck Zuck Projekt“, ihr brauch wirklich etwas Zeit, um ein schönes ordentliches Exemplar zu nähen. Die gute Nachricht, ihr werdet sehr viel Freude an der wunderschönen Jacke haben und der Schnitt (passt wie eigentlich immer) ausgezeichnet.

Die Reißverschlüsse an den Taschen waren meine erste Herausforderung, die ich aber dank der tollen Anleitung (fast) gut gemeistert habe. Ich hab sie verkehrt herum eingenäht, aber das macht nichts, die Verschlußrichtung ist zweitrangig ;)

Der vordere Reißverschluss bekommt einen Untertritt, den ihr mit Schrägband versäubert. Mit Schrägband sieht alles sehr sauber aus bei dieser ungefütterten Jacke.

Alle Eltern wissen was ich meine, wenn ich den Begriff „versteckte Bündchen“ ins Spiel bringe. Eine super Erfindung gegen kalte Hände und hochgerutschte Ärmel.

Ich habe die Variante mit Kragen genäht, fand ich einfach in dieser Webwaren-Version hübscher als eine Kapuze.

Ich habe mich für den kleinen Gürtel entschieden und die Enden mit einem kleinen Knopf verziert. Durch den eingearbeiteten Gummizug sitzt die Jacke toll auf Taille.

Ich hoffe ihr seid nicht eingeschlafen und ich konnte euch einen Vorgeschmack auf die wundervolle Schnabelina Jacke geben und freue mich, wenn ihr eine kleine Inspiration gefunden habt, das Probenähen hat auf jeden Fall Lust auf „mehr“ gemacht. ;)

Verlinkt bei:

http://www.lunaju.de

http://made4girls-linksammlung.blogspot.de/

http://www.naehfrosch.de/


Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. 


7 Gedanken zu “Der Deckel wird gelüftet: Probenähen – Schnabelinas Softshelljacke

  1. Vielen Dank für die detaillierte Beschreibung oder eigentlich eher leidenschaftliches Plädoyer für den tollen Schnabelinaschnitt. Man merkt sowohl die Begeisterung für den Schnitt wie auch die Leidenschaft mit welcher du dieses einmalige Stück geschaffen hast. Tolle Farbwahl und tolle Verarbeitung.

    1. Vielen lieben Dank. Das freut mich sehr. 😊Die Schnitte von Schnabelina kann ich wirklich weiterempfehlen. Sie steckt da soviel Liebe und Schweißblut.

  2. Hallo, das ist eine sehr schöne Jacke, die sich von allen Seiten (auch innen) sehen lassen kann – super gearbeitet.
    Ich versuche, beim Sew Along mitzumachen, bin schon sehr gespannt. Aber eine Wiederholung mit Webstoff ist nun auch denkbar, wie man bei dir sehen kann. Vielen Dank.
    LG Andreo

    1. Hallo Andreo,
      vielen lieben Dank, das freut mich sehr, dass dir die Jacke (in Webversion) gefällt.
      Ich hoffe ja insgeheim, dass uns das Frühjahr wenig Regen beschert, dann geht es wohl auch ohne Kapuze ganz gut…;)
      LG Bianca

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.