Ausprobiert „Strampelina“ – Strampler / Latzhose für Babys nähen

Ich habe den „Strampelina“ auf Schnabelinas Blog entdeckt und mich sofort verguckt :)

Die Anleitung und das Schnittmuster ist kostenlos und super wandelbar. So kann das Muster sowohl für einen klassischen Strampler aus Jersey, als auch einer etwas cooleren Variante a la Latzhosenversion aus Jeans oder einem anderen Stoff verwendet werden. Ich habe einfach mal beide genäht, dank der klasse beschriebenen Anleitung auch für Anfänger kein Problem ;)

 

VERWENDET:

  • Stoff: Jerseyverion:  „Pferdeliebe“ von Lillestoff, sowie rotes Bündchen, roter und kakifarbener Jersey für das Oberteil
  • Stoff: Jeansversion: Nicht zu dicker „Strechjersey“, sowie Jersey „Pusteblumen im Wind“ von Lillestoff für das Oberteil und rot/weiß gestreifte Bündchen
  • Garn: Passendes Synthetikgarn
  • Nadel: Jersey- und Jeansnadel
  • Nähmaschine und Overlockmaschine

Herstellung:

Der Strampler ist für die Übergangszeit einfach perfekt.

Durch die Druckknöpfe an den Trägern ist er zudem schnell An-/Ausgezogen.

In kleinen Größen können locker auch Stoffreste vernäht werden :)

Jerseyversion:

Für einen Strampler habe ich ca. 3h mit Zuschnitt (also einen Abend) benötigt.

Jeansversion:

Durch die langen Bündchen passt die Latzi sicherlich auch einige Zeit (hoffentlich) :)

Backlink

 


Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!