„Splash“: Badehose für Jungs und Mädels aus Lycra nähen

Lycrastoffe sind toll, besonders für Sport- und Badekleidung, aber in der Verarbeitung eine echte Herausforderung, wenn man diese „flexible Rutschigkeit“ nicht gewohnt ist. Dennoch hat mich das alles nicht abschrecken können, es auch mal damit zu versuchen und meiner Kleinen eine schicke Badebuxe fürs Schwimmbad zu nähen unter die auch noch bequem ein Schwimmwindel passt. :)

Den kostenlosen Schnitt habe ich von der Ottobre Webseite, dieser stammt von einem Bikini von dem ich nur die Hose aus dem super süßen Stoff „Waterlilly“ in Größe 92 genäht habe.

Badehose vorne
Badehose hinten

VERWENDET:

  • Stoff: Badelycra „Waterlilly“ in Wasserblau von Zwergenschön
  • Garn: Passendes Synthetikgarn
  • Band: 1 cm breites Gummiband
  • Nadel: Jerseynadel
  • Füßchen: Standardfuß
  • Stiche: Gerade (A) Stichlänge 3 zum Feststeppen, Overlockstich (G) SS+ zum Nähen und Versäubern
  • Fadenspannung: 3
Im Einsatz

HERSTELLUNG:

Das Nähen war eine echt frickelige Angelegenheit, auch wenn es eigentlich ganz gut geklappt hat, bis auf das Einnähen des sogenannten „Zwickels“. Das habe ich mal versucht mit ein paar Fotos zu veranschaulichen. Dafür habe ich 2 Anläufe benötigt.

Zwickel rechts auf rechts annähen
Zwickel links auf rechts annähen
Eine Zwickelhälfte umklappen und an das andere Hosenteil rechts auf rechts annähen
Jetzt wirds frickelig: Die andere Zwickelhälfte ebenfalls umklappen, aber etwas verdrehen, dass diese wie die erste angenäht werden kann.
So sieht es fertig aus

Backlink

 


Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!

Advertisements