Rezept: „Dinkel-Johannisbeer-Muffins“ oder „Träublemuffins“, wie der Schwabe zu sagen pflegt…

Heute bin ich das erste Mal seit Wochen wieder zum Backen gekommen *jippie* und herausgekommen ist eine Eigenkreation aus Johannisbeeren (formaly known as „Träuble“ im Schwäbischen) und Dinkelvollkornmehl mit Zimt und einer guten Portion Kokosöl. Seeeehr Lecker. Zwar, nichts für die schlanke Linie, aber das Vollkornmehl gibt ihm einen etwas „gesünderen“ Touch 😉

Rezept für 12 Muffins

  • 170g Dinkelvollkornmehl
  • 100 Roggenmehl
  • 130g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60g Butter
  • 40g Kökosöl
  • 120ml Vollmilch
  • 1 Ei
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150-200g Johannisbeeren (je nach Geschmack)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Die Johannisbeeren waschen, zupfen und zur Seite stellen
  3. Die restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Muffinteig (also weder so fest, noch zu weich) verkneten, ggf. an der Milch- oder Mehlmenge variieren.
  4. Den Teig mit den Träuble mischen und alles in 12 Muffinformen füllen
  5. Die Muffins ca. 20-25 Min backen
  6. Fertig 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s