Der Lenz ist da: Luftige Frühlingsmütze „Noraemi“ für dynamisches Duo

Der Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte…

Und um durch das Flattern nicht an den Ohren zu frieren muss eine Mütze für dieselbigen her.

Die Anleitung für ein super süßes Mützchen, das auch Mama steht und sie dann mit Töchterchen im Partnerlook „Spazierentragen“ kann, gibt es bei Epipa namens „Noraemi„.

Noraemi

ZUR HERSTELLUNG HABE ICH FOLGENDES VERWENDET:

– Mama hat einen durchschnittlichen „Dickkopf“ und Töchterchen ca. 46cm.

Die 100g weißer und gelber Grundwolle reichen haarscharf für 2 Mützchen.-

  • Garn: Debbie Bliss „Coton DK“ (reine Baumwolle und damit gut für die Übergangszeit geeignet)
  • Farbe: 02 Naturweiß, 70 Gelb / 69 Basilikum, 72 Rose, 73 Pink, 58 Fuchsia für die Applikation
  • Menge: Je ein Knäuel, für die Applikation reichen Reste
  • Nadel: 4,5mm
  • Mittlere Stopfnadel, Rundstricknadel mit kurzem Verbindungsseil und Nadelspiel

Herstellung:

Die Mütze ist für Strickanfänger gut und schnell zu meistern, jedoch sollte man sich beim kleineren Mützchen von Beginn an mit einem Nadelspiel anfreunden, die „Mamamütze“ konnte ich bis zu den letzten Abnahmen auf der Rundstricknadel halten.

Das wunderschöne Blumenmuster von Epipa wird nicht gleich miteingestrickt (sieht doch fast so aus, oder), sondern wird zum Schluß per Maschenstich aufgestickt. Hier wie ich diesen gemacht habe…

1. Unter der Masche einstechen
2. Oberhalb der Masche quer durchstechen
3. Festziehen
4. Wieder ins ursprüngliche Loch einstechen
5. Festziehen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s