Gehäkelter Schlafsack oder Pucksack mit Noppen für Babys

Eine Freundin erzählte mir wie „praktisch“ doch so ein Pucksack für Babys ist, gerade in der ersten Zeit, wenn sie aus der Enge von Mamas Bauch ausgezogen sind und sich noch nicht so ganz auf die neue Realität eingestellt haben 🙂

Die Anleitung für diesen (zum Glück mal nicht knallbunten, mit Häschen, Bärchen oder Hündchen verzierten) Pucksack bzw. Schlafsack habe ich ebenfalls aus dem Buch „Häkeln für Babys“ S.43 ff „Baby-Kokon“

Der Clou an dem Sack sind die wundervollen Noppen, die abwechselnd in das sonst sehr einfache Stäbchenmuster gehäkelt werden.

20150525_093910

Die Herstellung ist im Grunde recht simpel und somit auch sehr gut für Häkelneulinge geeignet, einfach in am Anfang zunehmenden Runden eine Art „Riesenschlauch“ häkeln bis dieser die gewünschte Länge hat. Wenn der Sack für  Neugeborene sein soll, darf er natürlich nicht so lang sein, als wenn er für ein etwas größeres Baby gefertigt wird. Meiner hat ca. 45 cm. Eine gute Größentabelle findet man auf dieser Seite. Der Pucksack reicht bis unter die Achseln, somit sollten dann noch die Schulterpartie, Hals und Kopf von der Gesamtlänge abgezogen werden.

Als Garn habe ich „Catania“ von Schachenmayr in der Farbe: Natur 105 verwendet, dieses aber mit einer 4er Nadel doppelt verhäkelt, um eine bessere Stabilität zu erreichen.

20150525_093850

Wer mag kann sich oben noch ein paar „Hosenträgergurte“ und Knöpfe dran häkeln,  damit läßt sich der Pucksack auch als Schlafsack für den Sommer verwenden.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s