Eine Bommelmütze für alle Fälle + Anleitung für Bommel

Zu Weihnachten habe ich mal wieder etwas (wie kann es auch anders sein) zum Häkeln bekommen.

20150206_112858

Und zwar ein  Set für eine Bommelmütze von Gründl  –>Anleitung gibt es auf der Produktseite

Enthalten war ausreichend viel Wolle (150g) für kleine und größere Köpfe und ein Label, welches ich nicht angenäht habe…

Die Mütze ging durch Nadelgröße 6 sehr zügig von der Hand und die Farbgebung erinnert sehr stark an MyBoshi.

 

Anleitung Bommel:

Beim Bommel habe ich meine Grundschulhandarbeitkenntnisse wieder ausgraben  müssen (unglaublich,  dass diese noch vorhanden waren) :)

Hier noch mal eine kleine Auffrischung:

  1. Man schneide sich 2 gleichgroße Pappringe aus einer etwas stärkeren Pappe aus. Ich habe zum Aufzeichnen ein Trinkglas genommen…
  2. Man benötigt noch 2 mittig angebrachte „Innenringe“. Hierfür habe ich ein Glas mit einem geringeren Durchmesser genommen und die Innenringe mit einer Nagelschere ausgeschnitten.
  3. Nun geht es zur „Wickeltechnik“. Da ich den Bommel gern 3-farbig haben wollte, habe ich alle 3 Fäden parallel abgewickelt und gelegt und dann angefangen die beiden Pappringe zu umwickeln.20150206_110912 Geht am besten mit einer dicken Stopfnadel :)
  4. Wenn man nun die gewünschte Dicke erreicht hat, also das Innenloch recht klein geworden ist, schnappt man sich wieder eine Schere und beginnt vorsichtig den Ring aufzuschneiden.20150206_111456
  5. Wenn man sich „durchgekämpft“ hat, einen Faden nehmen und zwischen den Pappringen ein paar Mal um die Arbeit wickeln und verknoten. So das einem der Bommel nicht mehr auseinander fällt. 20150206_111709
  6. Dann die beiden Pappringe entfernen und den Bommel etwas in Form schneiden, dass er rund wird. 20150206_112158
  7. Dann den Bommel noch mittig auf die Mütze aufnähen und fertig ist das Werk :)

Viele Spaß beim Nachmachen

 

 


Der Inhalt dieses Artikels entspricht meiner unabhängigen, persönlichen Meinung. Ich habe keinerlei finanzielle oder anderweitige Gegenleistung dafür erhalten. Ich kaufe meine Materialien wie Stoffe, Schnittmuster, Zubehör etc. selbst und zahle diese aus eigener Tasche. Bei diesem Artikel handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!